The Smell Of Us

"The Smell Of Us" – Ein schonungsloses, ungeschöntes und direktes Porträt selbstzerstörerischer Jugendlicher in Paris von Skandalregisseur Larry Clark.

 

The Smell Of Us

Verkaufsstart: 23.02.18
Genre: Drama
FSK: 16
Laufzeit: 88 Min.
Regie: Larry Clark
Darsteller: Lukas Ionesco, Diane Rouxel, Thélo Cholbi
OT: The Smell Of Us (FR 2014)
Verleih: Capelight Pic.

Dieser Sumpf stinkt!

Für Math (Lukas Ionesco) und seine Freunde zählt nur weniges im Leben wirklich: Skateboards, Drogen, Sex und Klamotten. Aus zerrütteten Familienverhältnissen stammend, müssen sie auf sich selbst gestellt zusehen, wie sie zurechtkommen. Ohne Rücksicht auf Gesundheit und Selbstachtung tun sie alles, um sich ihren teuren Lebensstil finanzieren zu können. Als sie im Internet auf Werbeanzeigen für Escortservices stoßen, haben sie nur das schnelle Geld vor Augen – und verkaufen schließlich ihre Körper. Es sind vorwiegend alte Männer, die ihre Dienste in Anspruch nehmen, um ihre speziellen Fantasien auszuleben. Anfangs noch stolz auf die hohen Einnahmen, geraten die Jugendlichen rasch immer tiefer in den Sumpf aus bezahltem Sex, Demütigung und Selbstzerstörung, bis sie ihre eigenen Körper nicht mehr riechen können…

Rock Dog

"Rock Dog" – Der Film erzählt die fantastische Geschichte über den unbändigen Willen seine Träume zu leben, die Hoffnung nicht aufzugeben und den Mut, eigene Entscheidungen zu treffen, um ans Ziel zu gelangen.

 

Rock Dog

Verkaufsstart: 23.02.18
Genre: Animation
FSK: 0
Laufzeit: 90 Min.
Regie: –
Darsteller: –
OT: Rock Dog (USA -)
Verleih: Universum

Ein rockiges Animationsabenteuer für die ganze Familie

Der kleine Hund Bodi soll der nächste Dorfbeschützer werden und die dort lebenden Schafe vor den Wölfen beschützen. Doch alles kommt ganz anders. Als ein Radio buchstäblich vom Himmel fällt und Bodi eine Nachricht von der Rocklegende Angus Scattergood hört, ist seine Zukunft beschlossene Sache: Bodi will Rockstar werden! Gegen den Willen seines Vaters zieht Bodi los, um in der großen Stadt seinem Traum zu folgen. Und so beginnt für Bodi eine abenteuerliche Reise in die große Welt …

Stephen King’s: Stark – The Dark Half

"Stephen King's: Stark – The Dark Half" – Nach über 20 Jahren auf dem Index ist es nun endlich soweit: Ein Meilenstein des Horrorkinos feiert seine lang ersehnte Wiederveröffentlichung!

 

Stephen King's: Stark - The Dark Half

Verkaufsstart: 08.02.18
Genre: Horror
FSK: 16
Laufzeit: 121 Min.
Regie: George A. Romero
Darsteller: Timothy Hutton, Timothy Hutton, Michael Rooker
OT: The Dark Half (USA 1990)
Verleih: OMDb Filmworks

Es kommt immer wieder!

Der renommierte Schriftsteller Thad Beaumont begeistert mit seinen Romanen die Kritiker. Doch das große Geld verdient er mit reißerischer Horror-Lektüre, die er unter dem Pseudonym George Stark verfasst. Sein literarisches Doppelleben droht ein plötzliches Ende zu nehmen, als ein Erpresser auftaucht, der Thads zweite Identität enttarnen könnte. Aus der Not heraus beschließt Thad, dem Erpresser zuvorzukommen und sein Alter Ego selber zu enthüllen. George Stark wird dabei im Rahmen der Enthüllungsstory symbolisch zu Grabe getragen. Doch Stark scheint nicht einfach so sterben zu wollen – im Gegenteil, er nimmt körperliche Gestalt an und entsteigt seinem Grab. Kurz darauf geschehen in Thads Umfeld einige Morde, die auf ihn als Täter hindeuten…

Bestseller-Autor Stephen King lieferte die Romanvorlage, King-Freund George A. Romero (Zombie, Creepshow) schrieb das Drehbuch und führte Regie.

Griessnockerlaffäre

"Grießnockerlaffäre" – In der vierten Verfilmung eines Rita Falk-Bestsellers wird wirklich mühsam für den bayerischen Dorfbullen Franz Eberhofer, denn diesmal steht er selbst unter Mordverdacht.

 

Grießnockerlaffäre

Verkaufsstart: 06.02.18
Kinostart: 03.08.17
Genre: Komödie
FSK: 12
Laufzeit: 98 Min.
Regie: Ed Herzog
Darsteller: Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff, Enzi Fuchs, Eisi Gulp
OT: Griessnockelaffäre (DE 2016)
Verleih: Constantin

Der Hohepriester der Wurschtigkeit ist wieder da!

Der restalkoholisierte Franz Eberhofer wird am Morgen nach einer rauschenden Polizisten-Hochzeit von einem schwer bewaffneten SEK-Kommando geweckt, das sich leider nicht vom Besen der Oma (Enzi Fuchs) vertreiben lässt. Der Kollege Barschl (Francis Fulton-Smith) ist mit einem Messer im Rücken tot aufgefunden worden. Und blöderweise ist die Tatwaffe, ausgerechnet Franz‘ Taschenmesser, zweifelsfrei zu identifizieren, da sein Name eingraviert ist. Dass der Dahingeschiedene Franz‘ ungeliebter Vorgesetzter und erklärter Erzfeind ist, macht die Sache auch nicht besser. Gut, dass sein Alt-Hippie-Vater (Eisi Gulp) ihm ein schönes Alibi zusammenlügt. Aber ermitteln muss der Franz eben doch selber. Zum Glück ist Kumpel Rudi Birkenberger (Simon Schwarz) zur Stelle, um mit ihm gemeinsam den delikaten Fall aufzuklären. Privat ist der Franz auch gefordert. Denn der Papa kocht vor Eifersucht, seit die Jugendliebe der Oma, der kauzige Paul (Branko Samarovski), aufgetaucht ist und sich daheim breit macht. Und nicht nur das: Weil Paul nichts anderes verträgt, kocht die Oma nur noch Grießnockerlsuppe. Heikel wird es für Franz auch, als er bei Freundin Susi (Lisa Maria Potthoff) haarscharf an einem Heiratsantrag vorbei schrammt.

Schloss aus Glas

"Schloss aus Glas" – Monatelang stand Jeannette Walls autobiographischer Roman "Schloss aus Glas" auf den Bestsellerlisten der New York Times und des Spiegel, nun kommt die beeindruckte Geschichte endlich ins Kino!

 

Schloss aus Glas

Digital: 01.02.18
Verkaufsstart: 08.02.18

Kinostart: 21.09.17
Genre: Drama
FSK: 12
Laufzeit: 105 Min.
Regie: Destin Cretton
Darsteller: Brie Larson, Naomi Watts, Woody Harrelson
OT: The Glass Castle (USA 2016)
Verleih: Studiocanal

Von Hoffnung und Verzweiflung

Für Jeannette (Brie Larson) ist das Leben ein großes Abenteuer. Ihr Vater Rex (Woody Harrelson) holt ihr die Sterne vom Himmel und verjagt die Dämonen, die sie nachts im Traum verfolgen. Was macht es da schon, mit leerem Magen ins Bett zu gehen, eine eigensinnige Künstlermutter (Naomi Watts) ertragen zu müssen oder in Nacht-und-Nebel-Aktionen den Wohnort zu wechseln. Sie ist ein glückliches Kind. Doch mit der Zeit können auch die hoffnungsvollen Geschichten des alkoholkranken Vaters nicht mehr von der bitteren Armut ablenken, in der Jeannette und ihr Familie leben, und das Lügengebäude der Eltern erweist sich als ebenso zerbrechlich wie das Schloss aus Glass, das Rex seiner Tochter jahrelang verspricht zu bauen…

In den Hauptrollen brillieren die Oscar-Gewinnerin Brie Larson  als Jeannette Walls, die zweifach Oscar-nominierte Naomi Watts als Mutter Rose Mary und der ebenfalls zweifach Oscar-nominierte Woody Harrelson als Vater Rex. Regie führt Destin Daniel Cretton, der zusammen mit Marti Noxon auch das Drehbuch schrieb. Produziert wurde "Schloss aus Glas" von Gil Netter und Ken Kao. Die deutschsprachige Ausgabe von "Schloss aus Glas" ist im Diana Verlag erschienen.

Mein Engel

"Mein Engel" – Ein berührendes und romantisches Fantasy-Märchen über eine Liebe, die keine physischen Grenzen kennt.

 

Mein Engel

Verkaufsstart: 26.01.18
Genre: Romance
FSK: 12
Laufzeit: 80 Min.
Regie: Harry Cleven
Darsteller: Elina Löwensohn, Fleur Geffrier, Hannah Boudreau, Maya Dory
OT: Mon Ange (BE 2016)
Verleih: Capelight

Eine Blinde und ein Unsichtbarer

Nachdem ihr Geliebter, ein Zauberkünstler, während eines Bühnentricks auf mysteriöse Weise spurlos verschwand, wird Louise (Elina Löwensohn) völlig aufgelöst in eine psychiatrische Anstalt eingewiesen. Neun Monate später bringt sie dort einen kleinen Jungen zur Welt, dessen Existenz sie verschweigt, da er sich in einem wesentlichen Detail von anderen Babys unterscheidet: Er ist unsichtbar.

"Mein Engel", wie Louise ihn nennt, wächst geliebt und behütet auf, jedoch isoliert von seinen Mitmenschen. Eines Tages jedoch lernt er die gleichaltrige Madeleine (Fleur Geffrier) kennen. Sie ist die perfekte Gefährtin denn sie ist blind und da sie ihn mit ihren übrigen Sinnen spürt, sieht "Mein Engel" keinen Anlass, ihr seine Unsichtbarkeit zu gestehen. Schon bald sind die beiden unzertrennlich. Doch dann kommt der Tag, an dem Madeleine ihm verkündet, dass eine bevorstehende Operation ihr Augenlicht wieder herstellen soll.

Körper und Seele

"Körper und Seele" – Es ist die Mischung aus poetischer Zartheit und existenzieller Intensität, die den Film so besonders macht und die von den beiden Hauptdarstellern eindrucksvoll vermittelt wird.

 

Körper und Seele

Verkaufsstart: 26.01.18
Genre: Drama
FSK: 12
Laufzeit: 116 Min.
Regie: Ildikó Enyedi
Darsteller: Géza Morcsányi, Alexandra Borbély, Zoltán Schneider, Réka Tenki
OT: Teströl És Lélekröl (HU 2017)
Verleih: Alamode

Eine Mischung aus Realismus und Träumen

Die introvertierte Maria (Alexandra Borbély) und ihr neuer Kollege Endre (Géza Morcsányi) stellen durch einen Zufall fest, dass sie Nacht für Nacht denselben Traum teilen. Verwirrt und erstaunt über diese intime Verbindung suchen die beiden zaghaft auch tagsüber die Nähe des anderen.

Ein Sack voll Murmeln

"Ein Sack voll Murmeln" – Die berührende Verfilmung des auf der Lebensgeschichte von Joseph Joffo basierenden Bestsellers erzählt in großen Bildern von zwei Brüdern, die auf ihrem Weg in die Freiheit allen Widerständen trotzen.

 

Ein Sack voll Murmeln

Verkaufsstart: 26.01.18
Genre: Drama
FSK: 12
Laufzeit: 113 Min.
Regie: Christian Duguay
Darsteller: Dorian Le Clech, Batyste Fleurial Palmieri, Patrick Bruel, Elsa Zylberstein, Christian Clavier
OT: Un Sac De Billes (FR, CA, TCH 2017)
Verleih: Weltkino

Paris, 1941.

Weil es in der besetzten Hauptstadt zu gefährlich geworden ist, plant die jüdische Familie Joffo die Flucht nach Südfrankreich, das noch nicht in deutscher Hand ist. Eine gemeinsame Reise wäre zu auffällig, daher schicken die Eltern den zehnjährigen Joseph und seinen älteren Bruder Maurice allein auf den Weg. Ein gefährliches Abenteuer erwartet die Jungen, denn niemand darf erfahren, dass sie Juden sind. Doch dank ihres Mutes und Einfallsreichtums schaffen sie es immer wieder, den Besatzern zu entkommen. Wird es ihnen gelingen, ihre Familie in Freiheit wiederzusehen?

Cars 3 – Evolution

Bei "Cars 3 – Evolution" gibt es nicht nur ein Wiedersehen mit den verrückten und liebenswerten Stars der ersten beiden Erfolgsfilme – das spannende und rasante dritte Abenteuer präsentiert zahlreiche neue Charaktere, die ordentlich Speed auf die Kinoleinwand bringen. 

 

Cars 3 - Evolution

Digital: 26.01.18
Verkaufsstart: 08.02.18

Kinostart: 28.09.17
Genre: Animation
FSK: 0
Laufzeit: 102 Min.
Regie: Brian Fee
Darsteller: Manou Lubowski, Bettina Zimmermann, Christian Tramitz, Oliver Kalkofe, Rick Kavanian, Benedict Weber, Shary Reeves, Sebastian Vettel
OT: Cars 3 (USA 2017)
Verleih: Disney

Mit Vollgas in den Ruhestand?

Völlig unvorbereitet wird der legendäre Lightning McQueen von einer neuen Generation rasend schneller Rennwagen aus dem Sport verdrängt, den er so liebt. Um wieder mithalten zu können, ist er auf die Hilfe der ehrgeizigen und jungen Renntechnikerin Cruz Ramirez angewiesen. Um Lightning zurück an die Spitze zu bringen, hat sie auch schon einen Plan ausgeheckt. Mit dem verstorbenen Doc Hudson als Vorbild und einigen unerwarteten Fahrmanövern will sie ihr Vorhaben umsetzen. Um zu beweisen, dass die Startnummer #95 noch nicht zum alten Eisen gehört, muss Lightning sein Kämpferherz auf der größten Bühne des Piston Cup Rennens unter Beweis stellen.

Brigitta

"Brigitta" – Zum 150. Todestag von Adalbert Stifter liegt nun eine restaurierte Fassung des Films auf DVD vor und erscheint erstmals auch auf Blu-ray.

 

Brigitta

Verkaufsstart: 26.01.18
Genre: Drama
FSK: 6
Laufzeit: 80 Min.
Regie: Dagmar Knöpfel
Darsteller: Carl Achleitner, Tamás Jordán, Éva Igó, Klaus Händl, Zoltán Gera
OT: Brigitta (DE/U 1993)
Verleih: Alamode Film

Eine Liebeserklärung an alle Mütter und Töchter und das Leben selbst!

"Brigitta" ist eine Geschichte nach der gleichnamigen Novelle von Adalbert Stifter. In der Mitte des 19. Jahrhunderts macht sich ein junger Maler auf den Weg, seinen Freund – Major István Murai – in Ungarn zu besuchen. Dabei eröffnet sich ihm ein völlig neues Leben. Er ist gebannt von den Schönheiten der Natur, lässt sich Zeit für seinen Weg und erreicht erst nach Umwegen und mit Hilfe einer geheimnisvollen Reiterin das entlegene Landgut seines Freundes. Der Name der Reiterin: Brigitta. Der Major lebt glücklich in seiner Einsamkeit, so scheint es; tatsächlich umgibt ihn ein Geheimnis, das immer mehr zur Auflösung drängt…

"Brigitta" ist "ein Verstand und Sinne fesselnder Film" und "eine stimmungsvolle Verfilmung der Novelle von Adalbert Stifter" (Film Dienst). Regisseurin Dagmar Knöpfel schuf damit ein Werk – ausschließlich an Originalschauplätzen in Ungarn entstanden – das bis heute nichts von seiner enormen elegischen Kraft verloren hat und sich damit mühelos einreiht in die Klassiker der Literaturverfilmungen.