Exklusives Featurette zu „Maze Runner: Die Auserwählten in der Todeszone“

Auf KinoNews.de gibt es schon jetzt ein exklusives Featurette zum Film "Maze Runner: Die Auserwählten in der Todeszone" zu sehen.

 

 

Maze Runner: Die Auserwählten in der Todeszone

Zum Film

Jahre lang haben die Gladers, benannt nach "The Glade" dem Ort und damaligen Lebensmittelpunkt der Gruppe, versucht dem Labyrinth zu entkommen und die schier unüberwindbaren Mauern hinter sich zu lassen, bis es Ihnen endlich gelang und sie – vermeintlich – frei waren. Nun brechen sie wieder ein. Und zwar in die legendäre Last City, die mysteriöse Stadt, die viele Geheimnisse birgt. Was befindet sich hinter den Mauern? Sind die verlorenen Freunde vielleicht noch am Leben? Und weshalb sind sie als einzige immun gegen ein, die gesamte Menschheit bedrohendes Virus? Um diese Fragen zu beantworten, müssen sie ein WCKD-kontrolliertes Labyrinth, das sich als das tödlichste von allen entpuppt, überwinden. Auf dem Weg werden langsam die Antworten auf die Fragen, nach denen sie suchen, seit sie das erste Mal im Labyrinth erschienen, beantwortet und Thomas muss sich entscheiden, ob er seine Freunde rettet oder die gesamte Menschheit…

 

Alles zum Film
Zum Trailer

Release: 1. Februar 2018

 

Neuer Weltrekord: größte Hexen-Preview der Welt!

Der Weltrekord ist geglückt! 6.434 Hexen & Hexenmeister trafen sich gestern zur größten Hexen-Preview der Welt und sahen dabei "Die kleine Hexe".

STUDIOCANAL und das Rekord-Institut für Deutschland (RID) hatten zu einem offiziellen Weltrekordversuch aufgerufen – mit überragendem Erfolg! 6.434 Kinozuschauer in Deutschland und Österreich sind ihrem Aufruf gefolgt und haben sich gestern Nachmittag in 188 Kinos zur größten Hexen-Preview der Welt getroffen – stilecht kostümiert als Hexe oder Hexenmeister.

Mit von der Partie waren auch zwei prominente Hexen: Hauptdarstellerin Karoline Herfurth überraschte das Kinopublikum in Potsdam als Die kleine Hexe und stellte sich nach dem Film den Fragen der Kinder. Mit Hexenbesen und Hexenhut bewaffnet war auch Darstellerin Suzanne von Borsody, die in Halberstadt mit Regisseur Mike Schaerer, Produzent Jakob Claussen und Dutzenden kleinen und großen Hexen und Hexenmeistern ganz stilecht die Harz-Premiere des Films feierte. Insgesamt haben gestern Nachmittag knapp 48.000 Kinobesucher eine Preview von Die kleine Hexe besucht.

"Ich freue mich riesig, dass es in so großer Zahl gelungen ist, Kinos in Deutschland und Österreich zum Mitmachen an diesem Weltrekordversuch zu begeistern. Dass mit den Zuschauern dann tatsächlich der neue Weltrekord aufgestellt werden konnte, macht den Tag perfekt. Im wahrsten Wortsinn: ganz großes Kino!" so Olaf Kuchenbecker, geschäftsführender Gesellschafter bei der RID Rekord-Institut für Deutschland GmbH, der in Halberstadt das Ergebnis des Rekordversuchs verkündete.
 

ES WAR DIE GRÖSSTE HEXEN-PREVIEW DER WELT
am Sonntagnachmittag, 28. Januar 2018
waren in Deutschland und Österreich
6.434 verkleidete Kinozuschauer
und haben damit einen neuen WELTREKORD aufgestellt!
 

DANKE an ALLE die dabei waren!

 

 

Die kleine HexeZum Film
Die kleine Hexe (Karoline Herfurth) hat ein großes Problem: Sie ist erst 127 Jahre alt und damit viel zu jung, um in der Walpurgisnacht mit den anderen Hexen auf dem Blocksberg zu tanzen. Deshalb schleicht sie sich heimlich auf das wichtigste aller Hexenfeste – und wird sofort ertappt! Zur Strafe muss sie innerhalb eines Jahres alle 7892 Zaubersprüche aus dem großen magischen Buch auswendig lernen. Doch Fleiß und Ehrgeiz gehören nicht zu ihren Stärken. Obendrein versucht die böse Hexe Rumpumpel (Suzanne von Borsody) mit allen Mitteln zu verhindern, dass die kleine Hexe ihr großes Ziel erreicht. Gemeinsam mit ihrem sprechenden Raben Abraxas (Stimme: Axel Prahl) will die kleine Hexe herausfinden, was eine gute Hexe ausmacht. Und damit stellt sie die gesamte Hexenwelt auf die Probe…

 

 

Alles zum Film
Zum Trailer

 

Exklusive Plakatpremiere zu „Death Wish“

KinoNews.de präsentiert exklusiv das neue Filmplakat zu "Death Wish" mit Bruce Willis – ab dem 8. März in den Kinos.

Zum Film
Der Chirurg Dr. Paul Kersey (Bruce Willis) erlebt die Folgen der Gewalt auf den Straßen Chicagos jeden Tag in der Notaufnahme – bis seine Frau (Elisabeth Shue) und seine Tochter (Camila Morrone) in den eigenen vier Wänden brutal attackiert werden. Da die örtliche Polizei die Ermittlungen nicht vorantreibt und generell von der Verbrechensflut in der Stadt überfordert scheint, beschließt Paul das Gesetz kurzerhand selbst in die Hand zu nehmen. Er begibt sich auf nächtliche Streifzüge und bringt gnadenlos einen Kriminellen nach dem anderen zur Strecke. Bald schon gerät er dadurch in den Fokus der Medien und die Öffentlichkeit beginnt sich zu fragen, wer eigentlich hinter dem unbekannten Racheengel steckt…

 

Der actiongeladene Film Death Wish mit Bruce Willis, ist ab dem 8. März 2018 im Kino zu sehen!

 

Alle Infos zum Film
Zum Trailer

Das exklusive Hauptplakat

Death Wish

 

Minni Maus bekommt einen Stern!

Minni Maus bekommt zum 90. Jubiläum einen Stern auf dem Hollywood Walk Of Fame!

Am Montag den 22. Januar ehrte die Handelskammer von Hollywood Disneys Minnie Maus offiziell mit einem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame. Zu den Festrednern gehörten Disney Vorstand und CEO Robert A. Iger sowie Katy Perry, die weltweite Pop-Ikone und Jurymitglied der ABC-Show "American Idol". Als Überraschungsgast nahm auch Heidi Klum an der feierlichen Zeremonie teil. Der Stern wurde in der Kategorie Film neben dem El Capitan Theatre vergeben.

"Minnie Maus ist ein Star und eine Modeikone, seit sie erstmals in dem wegweisenden Zeichentrickfilm Steamboat Willie die Leinwand eroberte," schwärmte Robert A. Iger. "Als Star in über 70 Filmen hat Minnie in ihrer illustren Karriere weltweit Millionen Zuschauer unterhalten, Herzen erobert und Freude gebracht, wo auch immer sie auftauchte. Wir freuen uns ungemein, ihren kulturellen Einfluss und die vielen Errungenschaften nun mit einem eigenen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame gewürdigt zu sehen."

Minnie Maus, Veteranin aus über 70 Filmen, zählt zu den weltweit bekanntesten Stars von Hollywood, und hat Generationen von Kindern und Familien begeistert. Sie wird geliebt für ihre ansteckende Fröhlichkeit und ihren unverwechselbaren Stil, von dem sich bereits Modedesigner, Künstler und Fans rund um den Globus inspirieren ließen. Ihr klassischer Punkte-Look wird von der Modeindustrie stetig neu interpretiert, angefangen bei ihrem frühen Pillbox-Blumenhut, der die damalige Hutmode beeinflusste, bis hin zu ihrer berühmten Schleife und den Ohren.

"Minnie steht für Zeitlosigkeit. Ihr Stil ist die Essenz aus Mode, die Spaß macht," sagte Katy Perry. "Bis zum heutigen Tag trägt niemand eine Schleife, die Farbe Rot, oder Polka Dots so wie sie. Es ist eine besondere Begabung, so vielen Menschen Freude zu bereiten, und sie schafft das mühelos mit einem Augenaufschlag. Ich bin überglücklich, dabei sein zu dürfen, wenn die zauberhafte Minnie mit einem Stern auf dem Walk of Fame geehrt wird."

Zur Feier von Minnies rundem Jubiläum und dem National Polka Dot Day werden heute weltweit eine Reihe von Mode-Kooperationen gestartet, darunter eine limitierte Kollektion von Coach, inspiriert von ihrem legendären Stil. Die Kollektion umfasst 20 Teile, darunter Handtaschen, kleine Lederartikel und Accessoires– allesamt in der typischen Formensprache von Coach und mit historisch inspirierten Disney Applikationen sowie Minnies geliebten Polka Dots. Coach Creative Director Stuart Vevers gestaltete zudem ein maßgeschneidertes Kleid für Minnie, das sie nach der Zeremonie beim Ehren-Lunch in Hollywoods renommiertem Chateau Marmont trug.

 

Weitere Kollektionen wie beispielsweise von Pandora, Forever 21, New Era, O bag, Codello oder SO COSI sind ab sofort erhältlich.

 

Gute Vorsätze aus Cars 3: Evolution

Mit diesen Tipps von Cruz Ramirez & Co. geht's mit Vollgas kann in diesem Jahr nichts mehr schief gehen!

Das neue Jahr hat begonnen und schon sind die ersten guten Vorsätze fast wieder vergessen. Nicht so bei Lightning McQueens Trainerin und Meisterin der Motivation Cruz Ramirez! Der dynamische Sonnenschein weiß genau, wie man seinen inneren Schweinehund auf Trab hält und das bekommt auch unser roter Lieblingsflitzer im neuesten Teil der beliebten Disney•Pixar-Reihe Cars 3: Evolution zu spüren, der ab dem 8. Februar 2018 auf DVD, Blu-ray und Blu-ray 3D im Handel erhältlich ist sowie ab 26. Januar 2018 Digital verfügbar!

1. Glaub an dich – dann tun es auch andere!
"Konzentration. Schnell wie ein Blitz. Ich bin Speed." – Lightning McQueen

Lightning McQueen versucht sich im Training vor großen Herausforderungen selbst zu motivieren, laut Cruz ist das eine tolle Möglichkeit sein Selbstbewusstsein zu stärken!
 

 

2. Lerne aus Rückschlägen!
"Sie können alles Negative als Antrieb für etwas Positives benutzen." – Cruz Ramirez

Auch wenn es mal nicht so gut läuft, sollte man weiter durchhalten! Weder Lightning noch Cruz stecken den Kopf in den Sand, sondern bleiben weiter am Ball und versuchen die Schnellsten zu sein!
 

 

3. In stressigen Situationen ruhig bleiben!
"Ich bin eine flauschige Wolke." – Cruz Ramirez

Erstmal durchatmen bevor es losgeht – wenn man immer sein Bestes gibt, hat man keinen Grund zur Sorge! Das wissen auch Cruz und Lightning, wenn sie in Rennen stets einen kühlen Kopf bewahren.

 

 

4. Keine Angst vor Niederlagen!
"Hab Angst davor, keine Chance mehr zu bekommen. Und du hast die Chance." – Sally Carrera

Man sollte die Möglichkeiten ergreifen, die sich einem bieten! Frei nach dem Motto „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“ stürzen sich Lightning und Cruz in neue Herausforderungen und werden am Ende dafür belohnt.

 

 

5. Immer das Beste aus der Situation herausholen!
"Lektion eins: Du bist alt. Akzeptier das." – Smokey

Keiner ist perfekt, aber das sollte einen noch lange nicht daran hindern seine Ziele zu verfolgen. Obwohl Lightning nicht zur neuesten Generation von Sportwagen gehört, glaubt Cruz fest an ihr „Seniorenprojekt“ und versucht alles, um Lightning zu unterstützen!

 

 

6. Lass dir helfen – dafür sind Freunde da!
"Motivation ist der entscheidende Faktor, Mister McQueen." – Cruz Ramirez

Lightning steht einer großen Herausforderung gegenüber und auch wenn anfangs sehr zögerlich, nimmt er die Hilfe von Cruz an, die ihn ein ganzes Stück weiter bringt. Die beiden begraben ihre Differenzen und letztlich helfen sie sich gegenseitig, ihre Ziele zu erreichen.

 

 


Zum Film

Völlig unvorbereitet wird der legendäre Lightning McQueen von einer neuen Generation rasend schneller Rennwagen aus dem Sport verdrängt, den er so liebt. Um wieder mithalten zu können, ist er auf die Hilfe der ehrgeizigen und jungen Renntechnikerin Cruz Ramirez angewiesen. Um Lightning zurück an die Spitze zu bringen, hat sie auch schon einen Plan ausgeheckt. Mit dem verstorbenen Doc Hudson als Vorbild und einigen unerwarteten Fahrmanövern will sie ihr Vorhaben umsetzen. Um zu beweisen, dass die Startnummer #95 noch nicht zum alten Eisen gehört, muss Lightning sein Kämpferherz auf der größten Bühne des Piston Cup Rennens unter Beweis stellen.

 

 

Alles zum Film
Zum Trailer

 

Exklusiver Clip zu „Wind River“

Auf KinoNews.de gibt es schon jetzt einen exklusiven Clip zum Thriller "Wind River" zu sehen.

 

 

Wind River

Ein ungleiches Ermittlerpaar

Auf der Jagd nach Pumas findet Fährtenleser Cory Lambert (Jeremy Renner) in der schroffen Wildnis des vereisten Indianer-Reservats Wind River die Leiche einer jungen Frau. Sofort fühlt er sich an seine eigene Tochter erinnert, die drei Jahre zuvor unter ähnlichen Umständen ums Leben gekommen ist. Zur Ermittlung schickt die Bundespolizei Jane Banner (Elizabeth Olsen) an den Tatort, eine junge, noch unerfahrene Agentin aus Florida. Weil sie weder mit der unwirtlichen Witterung noch den Regeln des Reservats vertraut ist, engagiert sie Lambert als Führer, um ihr bei den Ermittlungen zu helfen. Je näher Jane und Cory der Auflösung des Falls kommen, desto mehr wird ihnen bewusst, dass sie es mit einem Gegenspieler zu tun haben, der vor nichts zurückschreckt, um seine Haut zu retten…

 

 


Zum Trailer

Alles zum Film

Release: 8. Februar 2018

 

Ein Blick hinter die kleinste Kulisse des Jahres

Seit gestern sind die beiden Oscar®-Preisträger Matt Damon und Christoph Waltz in Downsizing in ihren bisher "kleinsten" Rollen endlich im Kino zu sehen!

Warum die Matt Damon und Christoph Waltz unbedingt in Daumengröße durch Leisureland laufen wollten und welche Charaktere sie im Film verkörpern, erzählen sie in den neuen Featurettes:

 

Featurette mit Matt Damon

 

Featurette mit Christoph Waltz

 

Verantwortlich für dieses außergewöhnliche Filmerlebnis ist der Oscar®-prämierte Regisseur Alexander Payne, der die beiden Top-Stars in seinem neuen Meisterwerk auf ca. 12 cm schrumpfen lässt. Hier bekommt ihr einen Eindruck von den aufregenden Dreharbeiten mit einem überraschenden Blick hinter die Kulissen:

Featurette mit Alexander Payne

 

Welche großen Abenteuer Matt Damon als Paul Safranek in Leisureland erlebt, seht ihr seit dem 18. Januar in Downsizing im Kino!

 

DownsizingZum Film
Die Ressourcen der Erde neigen sich dem Ende zu und der Planet platzt aus allen Nähten. Um das Problem der Überbevölkerung zu lösen, haben norwegische Wissenschaftler eine Methode entwickelt, mit der sie Menschen schrumpfen und somit ihre Bedürfnisse und ihren Konsum enorm verringern können. Ein zwölf Zentimeter kleiner Mensch verbraucht schließlich weniger Wasser, Luft und Nahrung als ein großer. In der Hoffnung auf ein glücklicheres und finanziell abgesichertes Leben in einer besseren Welt entscheiden sich Durchschnittsbürger Paul Safranek (Matt Damon) und seine Frau Audrey (Kristen Wiig), ihr stressiges Leben in Omaha hinter sich zu lassen und ihr großes Glück in einer neuen "geschrumpften" Gemeinde zu suchen. Eine Entscheidung, die ein lebensveränderndes Abenteuer bereithält …

 

 

 

 

Alles zum Film
Zum Trailer

 

THE CIRCLE weiß alles!

Welche Fallen warten in den sozialen Medien auf Dich?

Wer im Glashaus der sozialen Netzwerke sitzt, sollte nicht mit Klicks um sich werfen. Denn jeder Klick gleicht einer gefährlichen Datenschleuder und führt zu noch mehr Transparenz der eigenen Person im Internet. Eine absolute Neugierdebefriedigung für Fremde, eine kriminelle Basis für Cyberstalking und ein profitables Geschäft für die Datenerhebung der Wirtschaft. Doch wie lässt sich die Privatsphäre auch im Zeitalter von Google, Facebook, Twitter und Co. schützen, sodass wir nicht wie Mae Holland (Emma Watson) in The Circle zum Spielball des World Wide Web werden?

Sicherheit liegt in der Diskretion
Ein harmloses Foto vom Balkon, ein entspannter Schnappschuss: das, was als kleines Andenken gedacht war, kann zur großen Falle werden. Denn anhand minimalster Ansatzpunkte wie Häuserfronten oder Straßenschildern, können Stalker schnell die Adresse ihres Opfers ermitteln. Bevor also ein voreiliges Selfie hochgeladen wird, sollte darauf geachtet werden private Anhaltspunkte gar nicht erst mit ins Bild zu nehmen und somit keine Basis für Kriminalität zu schaffen. Cyberstalking – eine gängige Methode, die sich auch Arbeitgeber und Werber zu Nutze machen. Wer sein Leben im sozialen Netz öffentlich lebt und den AGBs blind zustimmt, bietet eine enorme Angriffsfläche für Online-Spione. Daher gilt: je weniger, desto sicherer.

Lügen? Im sozialen Netz ausdrücklich erlaubt!
Fehlinformationen sind deshalb explizit erwünscht. Hier und da ein Klick ins Blaue, Themen oder Seiten liken, die nicht mit einem in Verbindung stehen: all das führt Werber in die Irre und verschleiert die eigene Persönlichkeit. Auch Pseudonyme oder anonyme Bilder, z.B. vom Hinterkopf oder dem Haustier als Profilfoto, können die Transparenz dezimieren.

Der feindselige Freund
Obacht! Auch die Freundesliste ist eine unkontrollierbare Datenschleuder. Entgegen der realen Welt ist eine dreistellige Anzahl an Freunden im Internet keine Seltenheit. Du kennst alle und alle kennen dich, denn es ist ja auch ganz leicht: ein Klick, ein neuer Freund. Hinterfragt werden sollte jedoch, wer sich tatsächlich hinter dem Profil versteckt. Vorsicht bei Namen, die einem fremd sind. Immer mehr kriminelle Cyberstalker geben sich als jemand anderes aus, um Daten und finanzielle Mittel in Erfahrung zu bringen. Bankverbindungen, Wertauflistungen, Telefonnummern, Urlaubzeiten und Arbeitsdaten sollten deshalb möglichst in Chats und Posts vermieden werden, sonst kann es schnell zum bösen Erwachen kommen.

Social Media ist kein Spielplatz
Für Kinder gleicht das soziale Netz einem bunten Spielplatz, auch wenn es alles andere als das ist. Im Alleingang ein Profil erstellen und zu verwalten oder Links und Online-Spiele zu erkunden, kann gefährlich sein: daher sollte die Internetnutzung der Sprösslinge stets von den Eltern begleitet werden. Zumindest eine Aufklärung sollte voraus gehen: das "Du" schafft Nähe und verharmlost die Machenschaften der Unternehmen hinter den bekannten sozialen Portalen.

Geheimnisse bewahren
Dein Kollege hat mal wieder einen Termin vergessen? Natürlich regt dich das auf und um dem Unmut Luft zu machen, geht gerade das über Twitter oder Facebook um einiges leichter als im realen Leben. Wer aber nicht aufpasst, riskiert dabei seinen Job oder innige Freundschaften, sobald diese Posts in die falschen Hände oder die Öffentlichkeit geraten. Auch freizügige Bilder sollten möglichst nicht in den Umlauf geraten. Nur ein falscher Klick und eine unbedachte Veröffentlichung entsteht, die sich nicht so schnell wieder rückgängig machen lässt…

Denn das Fazit lautet: Das Internet vergisst nie!

Auch wenn man ungewollte Bilder oder Posts genauso schnell wieder löschen kann, werden sie nicht komplett verbannt: das Internet vergisst nie. Auch nach Löschung der Bilder, Texte oder des eigenen Profils bleiben diese Informationen als umfangreiche Daten auf Servern erhalten und können über Suchmaschinen erneut gefunden sowie für die Datenerhebung genutzt werden. Als Faustregel gilt deshalb: AGBs lesen und nur dann zustimmen, wenn die Klauseln der Nutzungsbedingungen nicht die freie Verwendung der Inhalte voraussetzt.

Um Euch noch besser zu schützen, könnt‘ Ihr zum Beispiel Eurer Twitter und Instagram Profil auf „Privat“ stellen, damit nur Leute die Inhalte auch sehen können, von denen ihr das möchtet. Auf Facebook habt ihr noch ein paar mehr Möglichkeiten: ihr könntet beispielsweise Listen anlegen und diese nach "Arbeit", "Freunde" und "Familie" ordnen. Für jedes Posting entscheidet ihr dann individuell, wer dieses Posting zu sehen bekommt. Wenn Ihr nach einem Geschenk für Euren Freund/Eure Freundin sucht und Euch einen PC teilt, hilft es auch den "Inkognitomodus" des Browser anzustellen, so werden Cookies nicht gespeichert und auch keine individualisierte Werbung auf anderen Seiten angezeigt. Generell gilt aber: lieber einmal mehr hinsehen, bevor man seine Freundesliste erweitert und ihr die neusten Babyfotos präsentiert…

 

 

Wie eine Welt aussehen kann, die von sozialen Netzwerken und der pausenlosen Nutzung des Internets bestimmt wird, zeigt der eindrucksvolle Film The Circle – ab dem 26. Januar auf DVD, Blu-ray und digital erhältlich!

 

THE CIRCLE weiß alles!

Zum Film

Die 24-jährige Mae Holland ist überglücklich. Sie hat einen Job in der angesagtesten Firma der Welt ergattert: beim „Circle“, einem Internetkonzern, der alle Kunden mit einer einzigen Online-Identität ausstattet, über die alles abgewickelt werden kann. Mae stürzt sich voller Begeisterung in die schöne neue Welt mit ihren lichtdurchfluteten Büros und Nobelrestaurants, Gratis-Konzerten und coolen Partys. Während sie innerhalb der Firma immer weiter aufsteigt, wird sie vom charismatischen Firmengründer Eamon Bailey ermutigt, an einem für den "Circle" bahnbrechenden Experiment teilzunehmen. Die Teilnahme an dem Experiment und ihre Entscheidungen zugunsten des „Circles“ beeinflussen zunehmend das Leben und die Zukunft ihrer Freunde und Familie. Und dann ist da auch noch ihr mysteriöser Kollege Kalden…

 

Release: 26. Januar 2018

 

Alles zum Film
Zum Trailer

 

KONAMI: PES 2018-Trikots für Fußball-Nachwuchstalente

Konami Digital Entertainment B.V. fördert im Rahmen der Marketing-Aktivitäten zur Fußballsimulation PES 2018 den Fußballnachwuchs.

In Kooperation mit dem Sportbekleidungshersteller JAKO erhalten 75 Fußballmannschaften die Möglichkeit, einen kompletten Trikot-Satz zu gewinnen sowie jeweils ein PES 2018, um das passende Training auch an der Konsole absolvieren zu können.

Für die Teilnahme am Gewinnspiel rufen interessierte Fußballtalente oder deren Trainer bis zum 31. Januar 2018 (Einsendeschluss) die Gewinnspiel-Seite www.facebook.com/PES2018Trikotaktion auf. Dort möchten KONAMI und JAKO wissen, für welchen Verein die Teilnehmer spielen und warum PES 2018 deren Lieblings-Sportspiel ist. Die Gewinnerteams werden mit den neuen JAKO Trikots "TEAM", den dazugehörigen Hosen und Stutzen sowie dem Torwart-Trikot "LEEDS" ausgestattet. Natürlich wird der Trikotsatz individuell konfiguriert, etwa durch die Auswahl verschiedener Farben oder den persönlichen Vereinsaufdruck. Mit der Aktion legt KONAMI auch ein Bekenntnis zur Förderung des fußballerischen Nachwuchses ab.
 

Kurzgefasst: Bis zum 31.01.2018 Seite öffnen, Fragen beantworten, weitersagen.

 

 

PES 2018Zum Spiel
In seinem Kern steht das gefeierte Gameplay, bei dem die User die komplette Kontrolle über das Geschehen auf dem Platz haben. PES 2018 wird grafisch noch detailreicher und somit realistischer: Möglich macht das ein neues REAL Capture System, wodurch lebensechte Lichtverhältnisse bei Tag- und Abendspielen erzeugt werden. Zahlreiche weitere Komponenten werden wirklichkeitsgetreu abgebildet, unter anderem der SIGNAL IDUNA PARK von Borussia Dortmund und das Camp Nou des FC Barcelona. Die PES LEAGUE ist vollständig ins Hauptspiel integriert, wodurch die wachsende eSport-Kultur gefördert werden soll.

 

Aktuelle Informationen zu PES 2018

 

 

Die größte Hexen-Preview der Welt

Mach mich! Offizieller Weltrekordversuch am 28. Januar 2018: Die größte Hexen-Preview der Welt in über 180 Kinos!

Vor 60 Jahren erschien Otfried Preußlers Kinderbuchklassiker "Die kleine Hexe" und begeistert seitdem Generationen. Nun wurde der beliebte Roman für die Leinwand zu neuem Leben erweckt! Ab dem 1. Februar 2018 verzaubert Karoline Herfurth das Publikum als Die kleine Hexe.

Hexen-Preview
Am Sonntag vor Kinostart haben die Kinobesucher nun selbst die Chance, ihre Zauberkräfte auszuprobieren und dabei auch gleich Teil eines einmaligen Weltrekords zu sein! STUDIOCANAL und das Rekord-Institut für Deutschland (RID) rufen zum offiziellen Weltrekordversuch auf: Die größte Hexen-Preview der Welt!

Über 180 Kinos zeigen am 28. Januar in der Nachmittagsvorstellung Die kleine Hexeals Preview. Alle Kinder, Eltern und Großeltern, die als Hexen und Hexenmeister verkleidet zu den Vorführungen erscheinen, sind Teil des Weltrekordversuchs und erhalten im Anschluss eine offizielle Weltrekordurkunde!
 


DIE GRÖSSTE HEXEN-PREVIEW DER WELT
Bundesweite Aktion in über 180 Kinos
am Sonntagnachmittag, 28. Januar 2018
Rekordregeln, teilnehmende Kinos und genauen Uhrzeiten:
www.diekleinehexe-film.de/weltrekord
#hexenpreview

 

Der erste Rekord wurde mit der Aktion bereits geknackt: Noch nie haben so viele Kinos an einer solchen Aktion teilgenommen! "Ich freue mich, dass dieser Weltrekordversuch bereits vor seiner Durchführung rekordverdächtige Ausmaße angenommen hat. Schon jetzt bricht die Anzahl der teilnehmenden Kinos den inoffiziellen Weltrekord für derartige Aktionen", so Olaf Kuchenbecker, geschäftsführender Gesellschafter bei der RID Rekord-Institut für Deutschland GmbH.

Kostüme
Je mehr kostümierte Besucher in die Kinos kommen, desto bunter und eindrucksvoller wird der Weltrekord! Wie die Hexenverkleidung aussehen soll? Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Aber mindestens zwei der folgenden drei Punkte sollten Bestandteil des Kostüms sein:

1. Typische Kopfbedeckung (z.B. Hexen- oder Zauberhut, Kopftuch)

2. Hexen-Gesicht (z.B. Schminke, Hexennase, Warze)

3. Zauberutensil (z.B. Zauberstab, Hexenbesen, Zauberbuch)

Sagt es Euren Freunden weiter und macht mit!

 

 

Die kleine HexeZum Film
Die kleine Hexe (Karoline Herfurth) hat ein großes Problem: Sie ist erst 127 Jahre alt und damit viel zu jung, um in der Walpurgisnacht mit den anderen Hexen auf dem Blocksberg zu tanzen. Deshalb schleicht sie sich heimlich auf das wichtigste aller Hexenfeste – und wird sofort ertappt! Zur Strafe muss sie innerhalb eines Jahres alle 7892 Zaubersprüche aus dem großen magischen Buch auswendig lernen. Doch Fleiß und Ehrgeiz gehören nicht zu ihren Stärken. Obendrein versucht die böse Hexe Rumpumpel (Suzanne von Borsody) mit allen Mitteln zu verhindern, dass die kleine Hexe ihr großes Ziel erreicht. Gemeinsam mit ihrem sprechenden Raben Abraxas (Stimme: Axel Prahl) will die kleine Hexe herausfinden, was eine gute Hexe ausmacht. Und damit stellt sie die gesamte Hexenwelt auf die Probe…

 

 

 

Alles zum Film
Zum Trailer