Shut In

"Shut In" ist nervenaufreibend und spannend. In der Hauptrolle glänzt Naomi Watts ("Die Bestimmung"). An ihrer Seite: Jungdarsteller Jacob Tremblay ("Raum") und "Stranger Things"-Star Charlie Heaton. Oliver Platt ("X-Men: Erste Entscheidung") rundet den Cast dieses Thrillers ab.

 

Shut In

Kinostart: 15.12.16
Verkaufsstart: 21.04.17
Genre: Thriller
FSK: 16
Laufzeit: 90 Min.
Regie: Farren Blackburn
Darsteller: Naomi Watts, Oliver Platt, Jacob Tremblay, Charlie Heaton, David Cubitt
OT: Shut In (USA, CA, FR 2016)
Verleih: Universum

Was passiert hier…?

Zurückgezogen von der Zivilisation kümmert sich die Kinderpsychologin Mary (Naomi Watts) aufopferungsvoll um ihren pflegebedürftigen Sohn (Charlie Heaton), der seit einem Autounfall komplett gelähmt ist. Als sich die Witwe entschließt, den Waisenjungen Tom (Jacob Tremblay) bei sich aufzunehmen, schöpft sie neuen Lebensmut. Doch noch am ersten Abend verschwindet Tom in einem gefährlichen Schneesturm und gilt seitdem als vermisst. Plötzlich geschehen beängstigende Dinge in Marys Haus und sie beginnt zu zweifeln: Ist Tom wirklich tot?

Alle Farben des Lebens

"Alle Farben des Lebens" ist das ebenso berührende wie humorvolle Porträt einer modernen Familie, die sich nicht mehr am traditionellen Vater-Mutter-Kind-Modell orientiert, sondern viel mehr durch Liebe und Zusammenhalt definiert ist.

 

Alle Farben des Lebens

Verkaufsstart: 07.04.17
Kinostart: 08.12.16
Genre: Drama
FSK: 6
Laufzeit: 93 Min.
Regie: Gaby Dellal
Darsteller: Elle Fanning, Naomi Watts, Susan Sarandon
OT: Three Generations (USA 2016)
Verleih: Tobis

Ein Haus, drei Generationen

Ein Haus, drei Generationen, vier außergewöhnliche Menschen. Auf den ersten Blick erscheinen sie wie eine typische, moderne New Yorker Familie: Das Haus gehört Großmutter Dolly (Susan Sarandon), die in den unteren Etagen mit ihrer Lebensgefährtin Frances (Linda Emons) ihren nicht ganz so stillen Ruhestand genießt. Oben wohnt Dollys Tochter Maggie (Naomi Watts) zusammen mit der 16-jährigen Enkelin Ramona (Elle Fanning), die sich jedoch selbst Ray nennt und bereits seit Jahren als Junge lebt. Nun möchte Ray den entscheidenden Schritt machen und eine Hormontherapie beginnen. Dazu benötigt er jedoch die Zustimmung beider Eltern, was auch Maggie vor weitreichende Probleme stellt. Sie muss Rays Entscheidung nicht nur unterstützen, sondern auch wieder Kontakt zu ihrem Ex (Tate Donovan) aufnehmen, den sie eigentlich komplett aus ihrem Leben gestrichen hat. Und auch Dolly hat Schwierigkeiten zu akzeptieren, dass sie von nun an endgültig einen Enkelsohn haben soll. Alle drei Generationen müssen plötzlich existentielle Entscheidungen treffen und Veränderung als Chance erkennen, damit sie als Familie wieder neu zusammenfinden können.

Die gebürtige Britin Gaby Dellal verbindet in ihrem vierten Spielfilm amerikanisches Independentkino mit einer herausragenden Besetzung und europäischer Arthouse-Sensibiliät. Mit Oscar-Preisträgerin Susan Sarandon, der zweifach für den Oscar nominierten Naomi Watts und Jungstar Elle Fanning vereint Regisseurin Dellal drei herausragende Ausnahmeschauspielerinnen verschiedener Generationen, die sensibel kleinste Nuancen und Verschiebungen innerhalb ihrer familiären Beziehungen spürbar machen. Daneben sind Charakterdarstellerin Linda Emond sowie Tate Donovan und Sam Trammell in weiteren Rollen zu sehen.

Exklusive Szene aus „The Sea Of Trees“

Am 13. Januar erscheint "The Sea Of Trees" mit Matthew McConaughey und Naomi Watts auf Blu-ray und DVD. Wir zeigen schon jetzt eine exklusive Szene aus dem Film.
 

The Sea Of Trees

Arthur Brennan reist extra nach Japan, um dort im berüchtigten Selbstmörderwald Aokigahara sein Leben zu beenden. Doch der friedliche Abschied unter Bäumen wird von einem Mann gestört, der hilflos und blutend herantaumelt. Takumi Nakamura will nicht mehr sterben, aber er hat sich hoffnungslos verirrt. Arthur kann ihn einfach nicht sich selbst überlassen. Doch es scheint, als wollte der riesige, dichte Wald die beiden Todeskandidaten nicht mehr freigeben…
 

Heimkinostart: 13. Januar 2016

 

{jwplayer}&playlistfile=http://www.kinonews.de/images/news/2017/01/sea-trees/sea-trees-playlist.xml{/jwplayer}

Demolition

"Demolition" begleitet seine Zuschauer auf einer schwierigen Reise, bei der die Protagonisten mit sich ringen und schwer kämpfen müssen, ehe sie Vergebung und Liebe finden und – mit Hilfe einiger unerwarteter Freunde – ein neues, aufrichtiges Leben beginnen können.

 

Demolition

Kinostart: 16.06.16
Genre: Drama
FSK: 12
Laufzeit: 100 Min.
Regie: James Wan
Darsteller: Jake Gyllenhaal, Naomi Watts, Chris Cooper, Judah Lewis
OT: Demolition (USA 2015)
Verleih: 20th Century Fox

Leben und Lieben
 

In "Demolition" bricht für den erfolgreichen Investmentbanker Davis Mitchell (Jake Gyllenhaal) eine Welt zusammen, als seine Frau bei einem Autounfall tödlich verunglückt. Obwohl sein Schwiegervater (Chris Cooper) ihn drängt, sich zusammenzureißen, verliert Mitchell zusehends die Kontrolle über sich. Ein Beschwerdebrief, den er an eine Verkaufsautomatenfirma schreibt, weckt die Neugier der Kundendienst-Mitarbeiterin Karen (Naomi Watts). Daraus entspinnt sich ein reger Briefwechsel, der viele persönliche, geradezu intime Geständnisse zur Folge hat. Die beiden Fremden lernen sich persönlich kennen und entwickeln eine tiefe Beziehung, die sich für beide als Rettung erweist. Mit Karens Hilfe und der ihres 15 Jahre alten Sohns Chris (Judah Lewis) beginnt Davis Mitchell ein neues Leben – doch dafür muss er zunächst sein altes hinter sich lassen.

 

Gefühlt Mitte Zwanzig

"Gefühlt Mitte Zwanzig" ist Regisseur Noah gewitzter Blick auf die Mitt-Vierziger, nachdem er in seinem letzten Film "Frances Ha" die "Twenty-Somethings" portraitierte Baumbach zeigt hier einmal mehr, warum er als "Woody Allen für eine neue Generation" gehandelt wird. wirft er nun einen gewitzten Blick auf die Mitt-Vierziger.

 

Verkaufsstart: 04.12.15
Kinostart: 30.07.15
Genre: Komödie
FSK: 0
Laufzeit: 97 Min.
Regie: Noah Baumbach
Darsteller: Ben Stiller, Naomi Watts, Adam Driver, Amanda Seyfried
OT: While We're Young (USA 2014)
Verleih: SquareOne, Universum

Es ist nie zu spät, um jung zu bleiben

Während all ihre Freunde Kinder kriegen, genießen Josh (Ben Stiller) und Cornelia (Naomi Watts) die Freiheiten, die ihnen ihre Zweisamkeit ermöglicht. Sie wohnen in Brooklyn, sind glücklich in ihren 40ern – werden aber irgendwie das Gefühl nicht los, dass das wahre Leben an ihnen vorbei zieht. Als sie Jamie (Adam Driver) und Darby (Amanda Seyfried) kennen lernen, ein junges Hipster-Paar Mitte Zwanzig, ist es Freundschaft auf den ersten Blick.

Die beiden begegnen Josh und Cornelia mit einer Offenheit, die sie fasziniert und selbst wieder ein Stück jünger fühlen lässt. Immer mehr werfen sie die zur Gewohnheit gewordenen Spießigkeiten ihres Alters über Bord und schmeißen sich mitten hinein in das Leben von Jamie und Darby. Zur Verwunderung ihrer gleichaltrigen Freunde "verjüngen" sie plötzlich ihren Kleidungsstil, entdecken Hip Hop-Tanz für sich oder besuchen gemeinsam spirituelle Sitzungen. Zwar sind Josh und Cornelia selbst etwas überrascht von sich und ihrer "Frischzellenkur", aber was soll’s, man ist nur einmal wieder jung. Doch während die beiden Paare sich einander immer näher kommen, wird auch immer deutlicher, was sie voneinander trennt. Wäre Alter nur ein Gefühl, Josh und Cornelia wären wieder Mitte Zwanzig. Aber es ist eben mehr als das, und das Leben lässt sich nicht so einfach zurück drehen.

 

Regisseur Noah Baumbach geht in "Gefühlt Mitte Zwanzig" dem Lebensgefühl einer Generation nach, für die das Erwachsenwerden nur eine Option unter vielen ist, und die sich zwischen den unendlichen Möglichkeiten, die das Leben von heute bietet, kaum entscheiden kann. Hierfür konnte Noah Baumbach ein hochkarätiges und sichtlich gut gelauntes Darstellerensemble gewinnen: Als Josh ist Ben Stiller ("Das erstaunliche Leben des Walter Mitty") zu sehen, und als Cornelia kann Naomi Watts ("Birdman") ihr komödiantisches Talent unter Beweis stellen. Das junge hippe Paar Jamie und Darby spielen Amanda Seyfried ("Mamma Mia") und Adam Driver ("Inside Llewyn Davis"). Zudem ist "Beastie Boy" Adam Horovitz in einem seiner seltenen Leinwandauftritte zu sehen. Den Score steuerte James Murphy von LCD Soundsystem bei.

Die Bestimmung – Insurgent

Nach der gefeierten Adaption von "Divergent" kommt mit "Die Bestimmung – Insurgent" jetzt die heiß ersehnte Fortsetzung des fesselnden Action-Adventures in Heimkino.

 

Verkaufsstart: 27.08.15
Kinostart: 19.03.15
Genre: Science Fiction
FSK: 12
Laufzeit: 119 Min.
Regie: Robert Schwentke
Darsteller: Shailene Woodley, Theo James, Naomi Watts, Octavia Spencer, Kate Winslet
OT: Insurgent (USA 2014) Verleih: Concorde

Der Aufstand beginnt

Chicago in der Zukunft: Die Stadt ist in fünf Fraktionen unterteilt. Vor drei Tagen haben die machthungrigen Ken der Ferox-Fraktion, die sie durch Drogen manipulierten, einen Angriff auf die sogenannten Altruan befohlen. Bis sie nach ihrem Bestimmungstest zu den Ferox wechselte, gehörte auch die junge Tris (Shailene Woodley) zu den Alturan. Doch als Unbestimmte war sie gegen die Drogen der Ken immun. So konnte sie ihren Bruder Caleb (Ansel Elgort) retten, nicht aber ihre Eltern. Zusammen mit ihm, ihrem ehemaligen Ausbilder Four (Theo James) und einigen Verbündeten ist Tris nun auf der Flucht vor Jeanine Matthews (Kate Winslet), der skrupellose Anführerin der Ken. Sie weiß, welche Gefahr Tris als Unbestimmte für ihre Pläne darstellt. Während Tris und Four zunächst bei den Amite Unterschlupf finden, wird ihnen klar, dass sie nicht mehr viel Zeit haben, um das Geheimnis zu enträtseln, das Tris‘ Eltern mit ihrem Leben geschützt haben. Hilfe dabei und im Kampf gegen Jeanine kommt von einer Gruppe rebellischer Fraktionsloser unter Führung der undurchsichtigen Evelyn (Naomi Watts). Fortan müssen Entscheidungen getroffen werden, denn die Rebellion hat gerade erst begonnen …!

Für seine actionreiche, ebenso spannende wie emotionale 3D-Inszenierung von "Insurgent" konnte der deutsche Regisseur Robert Schwentke ("R.E.D.") auf die aus "Divergent" bewährte Besetzung zählen: Neben Shailene Woodley brillieren erneut Theo James, Oscar-Gewinnerin Kate Winslet sowie Jai Courtney, Ray Stevenson, Zoë Kravitz, Miles Teller, Ansel Elgort, Maggie Q und Mekhi Phifer.

Für das Heimkino erscheint "Insurgent" gleich als "Deluxe Fan Edition" auf Blu-ray und 3D Blu-ray sowie als "2 Disc Fan Edition" auf DVD und als VoD. Dabei sind jeweils mehr als zwei Stunden exklusives Bonusmaterial im Angebot – darunter ein Making-Of, "Der ultimative Blick hinter die Kulissen", ein Wendecover, Kinotrailer und jede Menge spannende Featurettes.

Die Bestimmung – Insurgent [Trailer]

"Die Bestimmung – Insurgent" – Science Fiction mit Shailene Woodley, Theo James, Naomi Watts, Octavia Spencer, Kate Winslet

{jwplayer}&playlistfile=http://www.kinonews.de/images/filme/2015/03/insurgent/insurgent-playlist.xml{/jwplayer}

Alle Film-Infos unter: Die Bestimmung – Insurgent

Birdman oder (die unverhoffte Macht…)

In Alejandro G. Iñárritus existenzieller Komödie "Birdman" erhofft sich Riggan Thomson (Michael Keaton) durch seine Inszenierung eines ambitionierten neuen Theaterstücks am Broadway, neben anderen Dingen, vor allem eine Wiederbelebung seiner dahin siechenden Karriere.

 

Verkaufsstart: 11.06.15
Kinostart: 29.01.15
Genre: Komödie, Drama
FSK: 12
Laufzeit: 120 Min.
Regie: Alejandro G. Iñárritu
Darsteller: Michael Keaton, Naomi Watts, Zach Galifianakis, Edward Norton, Emma Stone
OT: Birdman (USA 2014) Verleih: 20th Century Fox

Mit vier Oscars geehrt

Zwar handelt es sich bei der Wiederbelebung seiner Karriere um ein ausgesprochen tollkühnes Unterfangen – doch der frühere Kino-Superheld hegt größte Hoffnungen, dass dieses kreative Wagnis ihn als Künstler legitimiert und jedermann, auch ihm selbst, beweist, dass er kein abgehalfterter Hollywood-Star ist.

Doch während die Premiere des Stücks unaufhaltsam näher rückt, wird Riggans Hauptdarsteller durch einen verrückten Unfall bei den Proben verletzt und muss schnell ersetzt werden. Auf den Vorschlag von Hauptdarstellerin Lesley (Naomi Watts) und auf das Drängen seines besten Freundes und Produzenten Jake (Zach Galifianakis) hin engagiert Riggan widerwillig Mike Shiner (Edward Norton) – ein unberechenbarer Typ, aber eine Garantie für viele Ticketverkäufe und begeisterte Kritiken.

Bei der Vorbereitung auf sein Bühnendebüt muss er sich nicht nur mit seiner Freundin, Co-Star Laura (Andrea Riseborough), und seiner frisch aus der Entzugsklinik kommenden Tochter und Assistentin Sam (Emma Stone) auseinandersetzen, sondern auch mit seiner Ex-Gattin Sylvia (Amy Ryan), die gelegentlich vorbeischaut, um die Dinge in ihrem Sinn zu richten.

Die Bestimmung – Insurgent [TV-Kritik]

"Die Bestimmung – Insurgent" – Science Fiction mit Shailene Woodley, Theo James ,
Naomi Watts, Octavia Spencer, Kate Winslet

{jwplayer}&playlistfile=http://www.kinonews.de/images/filme/2015/03/insurgent/insurgent-kntv.xml{/jwplayer}

Alle Film-Infos unter: Die Bestimmung – Insurgent