Snowden

"Snowden" – Der Meister des politischen amerikanischen Kinos, Oliver Stone ("Nixon", "JFK – Tatort Dallas", "Geboren am 4. Juli", "Platoon"), verfilmte die Geschichte Edward Snowdens, der eine der brisantesten gegenwärtigen politischen Affären ins Rollen brachte und trotz Lebensgefahr auf das Ausmaß der Überwachung unserer Gesellschaft aufmerksam machte.

 

Snowden

Verkaufsstart: 07.04.17
Kinostart: 22.09.16
Genre: Thriller
FSK: 12
Laufzeit: 135 Min.
Regie: Oliver Stone
Darsteller: Joseph Gordon-Levitt, Shailene Woodley, Melissa Leo, Nicolas Cage, Zachary Quinto
OT: Snowden (USA, D 2016)
Verleih: Universum

Der bekannteste Whistleblower

Als Edward Snowden (Joseph Gordon-Levitt) im Jahr 2013 seinen Job bei der NSA hinter sich lässt und nach Hongkong fliegt, tut er das stillschweigend, ohne dass NSA-Mitarbeiter oder seine langjährige Freundin Lindsay Mills (Shailene Woodley) davon etwas ahnen. In Hongkong will er sich mit den Journalisten Glenn Greenwald (Zachary Quinto) und Ewen MacAskill (Tom Wilkinson) sowie der amerikanischen Dokumentarfilmerin Laura Poitras (Melissa Leo) treffen, um Informationen über weltweite und in tiefste Privatbereiche vordringende Überwachungsprogramme der US-Regierung zu enthüllen. Der herausragende Programmierer und Berater für IT-Sicherheit hatte entdeckt, dass amerikanische Regierungsbehörden eine Unmenge an Daten gesammelt hatten und dafür jede nur erdenkliche Form digitaler Kommunikation überwacht und aufgezeichnet worden war. Belauscht wurden dabei nicht nur ausländische Regierungen und Terrorgruppen, sondern auch ganz normale amerikanische Bürger.

Von seiner Geheimdienstarbeit desillusioniert, trägt Edward Snowden nach dieser schockierenden Entdeckung hunderttausende geheimer Dokumente zusammen, die das ganze Ausmaß dieses Missbrauchs deutlich machen. Am Ende lässt er sogar seine große Liebe Lindsay zurück und findet den Mut, seinen Grundsätzen entsprechend zu handeln.

"Snowden" öffnet die Tür zu einer Geschichte, die bisher nicht erzählt wurde, untersucht die Kräfte, die einen konservativen jungen Patrioten, der unbedingt seinem Land dienen wollte, zu einem Whistleblower machten, der Geschichte schrieb. Dabei wirft der Film provokative Fragen darüber auf, welche Freiheiten wir aufzugeben bereit sind, damit unsere Regierung uns beschützen kann.

Die Bestimmung – Allegiant [Trailer]

"Die Bestimmung – Allegiant" – Science Fiction mit Shailene Woodley, Theo James, Kate Winslet

{jwplayer}&playlistfile=http://www.kinonews.de/images/filme/2016/03/allegiant/allegiant-playlist.xml{/jwplayer}

Alle Infos zum Film gibt es hier: Die Bestimmung – Allegiant

Shailene Woodley

Die junge Schauspielerin war bereits für den Golden Globe nominiert und wirkt jetzt bei verschiedenen Jugendbuchverfilmungen mit.

 

Shailene Woodley

Geburtsdatum: 15.11.1991
Geburtsort: Simi Valley, Kalifornien, USA

Auszeichnungen: Hollywood Spotlight Award (2012), Golden Globe Nominierung (2012), MTV Movie Award (2012, 2014), u.a.

Bekannteste Filme:
The Descendants – Familie und andere Angelegenheiten (2011)
Die Bestimmung – Divergent (2014)
Das Schicksal ist ein mieser Verräter (2014)
Die Bestimmung – Insurgent (2015)
Die Bestimmung – Allegiant (2016)

Shooting Star

Shailene Woodley began schon mit fünf Jahren vor der Kamera zu arbeiten. Als Teenager bekam sie einzelne kleine Rollen in Fernsehserien wie "O.C. California", "CSI: NY" oder "Crossing Jordan – Pathologin mit Profil". Den nationalen Durchbruch schaffte sie in Amerika mit der Fernsehserie "The Secret Life of the American Teenager". 2008-2013 verkörperte sie Amy Juergens, die bereits mit 15 schwanger wird und deshalb mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen hat.

Ihr Durchbruch im Kino gelang Woodley 2011 mit dem oscarprämierten Film "The Descendants – Familie und andere Angelegenheiten". An der Seite von George Clooney mimte sie dessen rebellische Tochter Alexandra King. Für ihre Darstellung wurde sie u.a. mit einer Golden Globe Nominierung bedacht.

2013 sah man sie in "The Spectacular Now". Woodley verkörperte die introvertierte Aimee Finicky, die sich in den Partylöwen Sutter Keely verliebt. Obwohl die beiden so unterschiedlich sind, kommen sie sich schließlich näher. Bei den Kritikern fand das Zusammenspiel der beiden viel positive Resonanz.

Der weltweite Durchbruch gelang ihr schließlich 2014 in der Buchverfilmung "Die Bestimmung – Divergent". Sie bekam die Hauptrolle des Films und wurde als Tris zur schlagfertigen Teenie-Heldin. Da die Romanvorlage von Veronica Roth zwei Fortsetzungen zu "Die Bestimmung" bereithält, wird Woodley auch in den kommenden Jahren weiter als Tris gegen das System.

Eigentlich hätte Shailene Woodley 2014 in einem weiteren Blockbuster zu sehen seien sollen. In "The Amazing Spider-Man: Rise Of Electro" verkörperte sie die Rolle der Mary Jane Watson. Ihre ohnehin schon kurzen Szenen, wurden jedoch komplett aus dem Film herausgeschnitten. In diesem Jahr tritt Woodley aber noch in einer weiteren Buchverfilmung auf.

In "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" mimt sie die schwer kranke Hazel Grace. Die Romanvorlage stammt aus der Feder von John Green und ist ebenso ein Bestseller wie "Die Bestimmung". Außerdem arbeitet Woodley hierbei erneut mit ihrem Schauspielkollegen Ansel Elgort zusammen. In "Die Bestimmung" war er noch ihr Bruder, in "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" spielt er ihren ebenfalls schwer kranken Freund Gus.

Ein Wiedersehen gab es für die beiden bei den Fortsetzungen zur Jugendbuchreihe. Mit "Die Bestimmung – Insurgent" und "Die Bestimmung – Allegiant" sind sie wieder als Caleb und Tris zu sehen.

Die Bestimmung – Insurgent

Nach der gefeierten Adaption von "Divergent" kommt mit "Die Bestimmung – Insurgent" jetzt die heiß ersehnte Fortsetzung des fesselnden Action-Adventures in Heimkino.

 

Verkaufsstart: 27.08.15
Kinostart: 19.03.15
Genre: Science Fiction
FSK: 12
Laufzeit: 119 Min.
Regie: Robert Schwentke
Darsteller: Shailene Woodley, Theo James, Naomi Watts, Octavia Spencer, Kate Winslet
OT: Insurgent (USA 2014) Verleih: Concorde

Der Aufstand beginnt

Chicago in der Zukunft: Die Stadt ist in fünf Fraktionen unterteilt. Vor drei Tagen haben die machthungrigen Ken der Ferox-Fraktion, die sie durch Drogen manipulierten, einen Angriff auf die sogenannten Altruan befohlen. Bis sie nach ihrem Bestimmungstest zu den Ferox wechselte, gehörte auch die junge Tris (Shailene Woodley) zu den Alturan. Doch als Unbestimmte war sie gegen die Drogen der Ken immun. So konnte sie ihren Bruder Caleb (Ansel Elgort) retten, nicht aber ihre Eltern. Zusammen mit ihm, ihrem ehemaligen Ausbilder Four (Theo James) und einigen Verbündeten ist Tris nun auf der Flucht vor Jeanine Matthews (Kate Winslet), der skrupellose Anführerin der Ken. Sie weiß, welche Gefahr Tris als Unbestimmte für ihre Pläne darstellt. Während Tris und Four zunächst bei den Amite Unterschlupf finden, wird ihnen klar, dass sie nicht mehr viel Zeit haben, um das Geheimnis zu enträtseln, das Tris‘ Eltern mit ihrem Leben geschützt haben. Hilfe dabei und im Kampf gegen Jeanine kommt von einer Gruppe rebellischer Fraktionsloser unter Führung der undurchsichtigen Evelyn (Naomi Watts). Fortan müssen Entscheidungen getroffen werden, denn die Rebellion hat gerade erst begonnen …!

Für seine actionreiche, ebenso spannende wie emotionale 3D-Inszenierung von "Insurgent" konnte der deutsche Regisseur Robert Schwentke ("R.E.D.") auf die aus "Divergent" bewährte Besetzung zählen: Neben Shailene Woodley brillieren erneut Theo James, Oscar-Gewinnerin Kate Winslet sowie Jai Courtney, Ray Stevenson, Zoë Kravitz, Miles Teller, Ansel Elgort, Maggie Q und Mekhi Phifer.

Für das Heimkino erscheint "Insurgent" gleich als "Deluxe Fan Edition" auf Blu-ray und 3D Blu-ray sowie als "2 Disc Fan Edition" auf DVD und als VoD. Dabei sind jeweils mehr als zwei Stunden exklusives Bonusmaterial im Angebot – darunter ein Making-Of, "Der ultimative Blick hinter die Kulissen", ein Wendecover, Kinotrailer und jede Menge spannende Featurettes.

Die Bestimmung – Insurgent [Trailer]

"Die Bestimmung – Insurgent" – Science Fiction mit Shailene Woodley, Theo James, Naomi Watts, Octavia Spencer, Kate Winslet

{jwplayer}&playlistfile=http://www.kinonews.de/images/filme/2015/03/insurgent/insurgent-playlist.xml{/jwplayer}

Alle Film-Infos unter: Die Bestimmung – Insurgent

Die Bestimmung – Insurgent [TV-Kritik]

"Die Bestimmung – Insurgent" – Science Fiction mit Shailene Woodley, Theo James ,
Naomi Watts, Octavia Spencer, Kate Winslet

{jwplayer}&playlistfile=http://www.kinonews.de/images/filme/2015/03/insurgent/insurgent-kntv.xml{/jwplayer}

Alle Film-Infos unter: Die Bestimmung – Insurgent

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Berührend, poetisch, humorvoll: In Das Schicksal ist ein mieser Verräter bieten zwei sterbenskranke Teenager dem Tod beherzt die Stirn.

 

Verkaufsstart: 17.10.14
Genre: Drama
FSK: 6
Laufzeit: 127 Min.
Regie: Josh Boone
Darsteller: Shailene Woodley, Ansel Elgort, Willem Dafoe, Nat Wolff
OT: The Fault in Our Stars (USA 2014)

Das Leben und die Liebe feiern!

Obwohl die 16-jährige Hazel (Shailene Woodley) sich längst in Gus (Ansel Elgort) verliebt hat, zögert sie. Sie will für niemanden eine Belastung sein. Schon gar nicht für Gus. Denn die beiden Teenager haben sich in einer Selbsthilfegruppe für Krebspatienten kennengelernt und fühlten sich sofort voneinander angezogen. So teilen sie nicht nur die Abneigung gegen Konventionen, sondern auch den Sinn für Humor – etwas schwarz, etwas abgründig. Man muss dem Tod eben ins Gesicht lachen. Das ist besonders die Stärke von Gus, der ständig Witze über seine Beinprothese macht, während Hazel immer eine Sauerstoffflasche dabei hat.

Schließlich erliegt sie dem unwiderstehlichen Charme von Gus. Der überrascht sie prompt mit einer gemeinsamen Reise nach Amsterdam, wo Peter van Houten (Willem Dafoe) lebt, der Autor von Hazels Lieblingsbuch. Denn für Hazel und Gus ist die Lebenszeit zu kostbar, um sich Träume nicht sofort zu erfüllen…

Im ersten Moment mag man kaum glauben, dass es möglich ist, über das Schicksal zweier junger Krebspatienten einen so wundervollen Film zu machen, der ganz ohne Melodramatik und triefende Gefühlsduselei auskommt. Doch schon die Romanvorlage von Bestsellerautor John Green begeisterte die Leser weltweit durch die liebenswerten Protagonisten und deren zart-bitteren Humor. Mit den beiden beeindruckend spielenden Jungstars Shailene Woodley und Ansel Elgort – die bei den Teen Choice Awards unter anderem als beste Drama-Darsteller sowie für die beste Film-Chemie und den besten Film-Kuss ausgezeichnet wurden – inszenierte Regisseur Josh Boone daraus eine unvergessliche Liebesgeschichte, die allein in Deutschland mehr als eine Million Kinobesucher tief berührte.

Sowohl die Blu-ray als auch die DVD von "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" bietet neben der Kinofassung noch eine um sechs Minuten erweiterte Version der zutiefst bewegenden Liebesgeschichte. Außerdem sind im Bonusmaterial zahlreiche Features zur Entstehung des Films enthalten – mit einem Blick hinter die Kulissen, auf die Story und die Filmmusik – sowie eine Bildergalerie und der Original-Kinotrailer.

Auf Blu-ray kann man zudem miterleben, wie der Bestseller-Roman für den Film adaptiert wurde und sich auch noch über sechs entfallene Szenen (mit optionalem Audiokommentar von Josh Boone und John Green) freuen. Und für alle Fans des rührend-poetischen Films, die das Wiedersehen mit Hazel und Gus kaum noch erwarten können, gibt es "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" bereits ab 10. Oktober als Digital HD. Dieser Videostream ist abrufbar bei Anbietern wie iTunes, Maxdome, Google Play, Xbox Video, Sony Playstation Entertainment Network, Amazon Instant Video oder Videoload.

„Monsieur Claude“ ist Besuchermillionär

Die bunte Kinokomödie "Monsieur Claude und seine Töchter" hat nach drei Wochen bereits eine Million Besucher in die Kinos gelockt. 

 

Gut besetzt und gnadenlos komisch erzählt die Familienkomödie mit Christian Clavier ("Asterix & Obelix") die Geschichte des traditionsbewussten Ehepaars Claude und Marie Verneuil, dessen Töchter sich mit Vorliebe quer durch die Kulturen verheiraten. In seinem Heimatland Frankreich ist der Film ebenfalls sehr erfolgreich. Bereits über 11 Millionen Franzosen wollten die Verneuils bei ihrem Balanceakt zwischen Kulturschock und Völkerfreundschaft sehen. Auch in Deutschland dürfte noch einiges zu der bereits geschafften Million dazu kommen.

Monsieur Claude und seine Frau Marie sind ein zufriedenes Ehepaar in der französischen Provinz und haben vier ziemlich schöne Töchter. Am glücklichsten sind sie, wenn die Familientraditionen genau so bleiben wie sie sind. Erst als sich drei ihrer Töchter mit einem Muslim, einem Juden und einem Chinesen verheiraten, geraten sie unter Anpassungsdruck. In die französische Lebensart weht der rauhe Wind der Globalisierung und jedes gemütliche Familienfest gerät zum interkulturellen Minenfeld. Musik in den Elternohren ist da die Ankündigung der jüngsten Tochter, einen – Halleluja! – französischen Katholiken zu heiraten. Doch als sie ihrem vierten Schwiegersohn, dem schwarzen Charles, gegenüberstehen, reißt Claude und Marie der Geduldsfaden. Geschwächt durch Beschneidungsrituale, Hühnchen halal und koscheres Dim Sum ist ihr Toleranzvorrat restlos aufgebraucht. Doch auch Charles' Familie knirscht über diese Partie mächtig mit den Zähnen. Weniger um bei den Hochzeitsvorbereitungen zu helfen als sie zu sabotieren lassen sich die Eltern auf ein Kennenlernen ein…